„Die fiesen Karotten sind zu groß für mich“

Die letzten verwirrten Gedanken, wenn man aus dem Schlaf gerade erwacht. Die Zwischenwelt von Nacht und Tage. So schlaftrunken, dass noch Überbleibsel eines schon vergessenen Traumes einen umwabern und doch so wach, dass man verwundert wahrnimmt, was es ist, dass einem da gerade durch den Kopf geht.

„Ich kann das nicht. Die fiesen Karotten sind zu groß für mich!“ Zu diesen Überresten meines Traumlandes bin ich heute morgen erwacht und frage mich ernsthaft, was mein Hirn in der Nacht getrieben hat. Hab ich ein Trauma, weil wir in meiner WG quasi jede Woche anderthalb Kilo Karotten futtern? Hab ich dieselben irgendwie in Verbindung mit den Riesen aus meinem Buch gebracht, an die Schlacht zwischen den „wildlings“ und den Brüdern der „Nightwatch“ in „A Storm of Swords“ (ja der 3. Band von „A Game of Thrones“ hat einen eigenen Titel und eigentich heißt die ganze Reihe auch „A Song of Ice and Fire“, aber das nur am Rande) denkend? Riesen mit Karottenköpfen?

Vielleicht bin ich jetzt auch einfach gaga, weil mein Kopf mit Klausuren und Hausarbeiten beschäftigt war und man danach immer etwas leer ist. Eigentlich ganz leer. Während man noch beschäftigt ist, denkt man an all die tausend Sachen, die man machen könnte, wenn man nicht damit beschäftigt wäre und malt sich aus, was man alles tun wird, wenn man erstmal fertig ist. Wofür man alles wieder Zeit hätte!

Die Wahrheit ist, man macht gar nichts. Zumindest ich nicht. Der letzte Tag der Prüfungen bzw. der Tag, an dem ich wieder irgendeine Hausarbeit abgebe, ist für mich immer ein Tag, der einfach an mir vorbei zieht. Und abends frage ich mich, wie ich vom Büro der Sekretärin und der wenig feierlichen Übergabe meiner zehn Seiten blabla in mein Bett gekommen bin.

Vielleicht haben mich die Karotten hierher gebracht.

Vielleicht bringen sie mich jetzt auch wieder in mein Traumland.

Ich glaube, ich gehe mit.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s